ab
20 EUR
Bestellwert
Gratis Lieferung ab 20 Euro
 
kostenloser Versand
nach Deutschland
ab
30 EUR
Bestellwert
kostenlose Nablus-Seife
 
Naturseife geschenkt
Wähle direkt im Warenkorb aus 8 tollen Seifensorten

Tatort Bad – die LOGONA Kokosöl Haarspitzenpflege

25.02.2015 08:00  Von:: Franziska Lenz

Diesen Artikel teilen
Google Plus Button Google Plus Button Google Plus Button

Ich habe für euch wieder einmal getestet. Die Logocos AG wird allmählich gefühlt zu meinem liebsten Tester und das völlig unbeabsichtigt. Also, dieses Mal habe ich das Kokosöl für strapaziertes Haar von Logona getestet. Es sind 45 ml drin, klingt wenig, ist aber in der Tat mehr drin als man denkt. Das Öl kostet um die 5,50 Euro. Es ist BDIH-zertifiziert und NaTrue-zertifiziert. Zudem ist es ein reines Kokosöl, also für Veganer geeignet. Glutenfrei ist es ebenfalls.

Was sagt der Hersteller zum LOGONA Kokosöl?

LOGONA Kokosöl

LOGONA Naturkosmetik Kokosöl für die Haarspitzen

LOGONA Bio Kokosöl

Also, wie immer zitiere ich ja gern den Hersteller. In dem Fall sagt LOGONA: „Kokosöl -Für die Haarspitzen: Dieses hochwertige reine Kokosöl mit Vitamin E pflegt und glättet beanspruchte und strapazierte Haarspitzen. Auch für die Hautpflege geeignet.“ Kokosnüsse, hinter deren harter Schale sich wertvolles Kokosfleisch und Kokoswasser verbirgt, sind vielseitig einsetzbar. Doch die Ernte der Nüsse in den sehr hoch gewachsenen Kokospalmen ist gar nicht ganz so einfach. Kokosmilch wird durch Pürieren des Fruchtfleisches gewonnen und soll die Haut geschmeidig und zart machen. Kokosöl, auch als Kokosfett bezeichnet, wird ebenfalls aus dem Fruchtfleisch gewonnen und zeichnet sich durch einen hohen Anteil gesättigter Fettsäuren aus. Für die Haut- und Haarpflege bedeutet das viel Feuchtigkeit und den exotischen Duft der Tropen. Zur Anwendung ist auf dem Tiegel zu lesen: „Anwendung: Massieren Sie abends etwas Kokosöl in die Haarspitzen und lassen Sie es über Nacht einwirken. Bei sehr trockenem oder angegriffenem Haar können Sie das Kokosöl auch als Ölpackung für das gesamte Haar verwenden. Es eignet sich auch zur Hautpflege.
Reines Kokosöl wird bei 26° C flüssig.“ Bisher kenne ich das Kokosöl nur in der festen Konsistenz, da wir uns zur Zeit ja etwas schwer tun mit 26 Grad ;-) Das Einmassieren des Kokosöls funktioniert relativ einfach und die Menge ist gut dosierbar. Wie viel das jeweilige Haar von dem Öl verträgt, ist vielleicht dennoch eine Gefühlssache und vor allem idealerweise im Eigentest am ehesten festzustellen.

Inhaltsstoffe des Kokosöls

Dieser Teil wird diese Woche sehr kurz, denn es handelt sich um reines Kokosöl. Also INCI-Liste sagt, es ist drin: Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Parfum (Essential Oils), Limonene, Tocopherol. Und die Inhaltsstoffe noch einmal auf Deutsch: Kokosöl, Mischung ätherischer Öle, ätherische Ölinhaltsstoffe und Vitamin E. Alles in allem also ein ziemlich reines Produkt, an dem es nicht viel auszusetzen gibt, sofern man Kokos gegenüber nicht abgeneigt ist. Vom Duft her erinnert es mich stark an Kokosraspel, die ich im Normalfall zum Backen verwende. Im Umkehrschluss kann ich ja vielleicht bei Kokosraspel-Not einfach etwas Öl in mein Backwerk tun ;-)

nordjung-Testergebnis für das Kokosöl: sehr gut

In der Kosmetik gibt es viele Öle, einige davon habe ich auch getestet und hatte wirklich immer das Gefühl, dass meine Haare anschließend trotz dezenter Anwendung fettig und beschwert aussehen. Bei dem Kokosöl ist das was ganz Anderes. Die Dosierung ist auf Grund der festen Konsistenz natürlich sehr leicht zu bestimmen, auch wenn es mich manchmal nervt wie lange das bei längerem Haar dauert, alles eingeölt zu haben. Denn anders als ich es von einigen von euch gelesen habe, nehme ich nicht gleich einen Nagel voll heraus, sondern nehme nur ganz kleine Mengen, weil ich befürchte, meine Haare an der einen oder anderen Stelle doch zu sehr einzufetten. Den Duft finde ich total angenehm, auch wenn ich sonst schnell von Kokos genervt bin. Generell mag ich Kokos sehr gern, nur nach einer gewissen Zeit wird es mir dann zu viel. Bei dem Kokosöl ist das glücklicherweise noch nicht der Fall.
By the way, ich mache gerade den Selbsttest bei der Hautpflege und creme meine neurodermitischen Hautpartien damit ein. Der Juckreiz wird auf jeden Fall gelindert, die Langzeitwirkung kann ich aktuell noch nicht absehen.
Ich weiß jetzt schon, dass ich das Öl mit in meinen lang ersehnten Urlaub nehmen werde, da es super vielseitig und extrem ergiebig ist! Ich bin wirklich begeistert und für mich ganz klar: das Logona Kokosöl zieht in Kürze ins Sortiment bei nordjung.de ein.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.