Die Wunderfrucht Bio-Sanddorn

Der Sanddorn hat sich in der Naturkosmetik längst einen festen Platz als beliebter Inhaltsstoff gesichert. Dabei sind Kultivierung, Ernte und Herstellung sehr aufwändig, da die Beeren sich nur schwer von den Zweigen lösen lassen und dabei leicht verletzt werden können. Die Herkunft der Beere liegt in Nepal, doch inzwischen ist sie weit verbreitet, in Europa vor allem an Ost- und Nordsee, im Alpengebiet und den Karpaten und reicht über Sibirien bis nach China. Häufig wächst Sanddorn an Gebirgsbächen und ist bis auf 5.000 Meter Höhe über dem Meeresspiegel zu finden. Daneben ziert er Gärten und Parks. Ein gezielter Anbau erfolgt beispielsweise in Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern), wo sich Deutschlands größter Sanddornbeeren-Anbieter befindet – die Sanddorn Storchennest GmbH mit 120 ha Plantagen.

Sanddorn in Kosmetik pflegt trockene und reife Haut

sanddorn-strauchSanddornfruchtfleischöl hat einen hohen Gehalt an Carotinoiden und wirkt dadurch entzündungshemmend und zellregenerierend. Damit erklärt sich der Einsatz bei Anti-Aging-Produkten für reife Haut. Aber auch die wundheilende Wirkung macht das Öl für neurodermitische und sonnengeschädigte Haut interessant. Aus den reinen Kernen des orange-roten Sanddorns wird das Sanddornkernöl gewonnen. Durch einen hohen Anteil an Linol und alpha-Linolensäure wirkt das Öl in Kombination mit Phytosterolen und Tocopherolen wundverschließend, heilend und feuchtigkeitsbindend. Das Sanddornkernöl wird daher gern in Naturkosmetika für trockene, schuppige Hautpartien sowie bei zu Allergien neigender Haut verwendet.

alva Naturkosmetik mit eigener Sanddorn-Produktserie

sanddorn-zweigDer Naturkosmetikhersteller alva hat sich die wunderbare Frucht zu Nutzen gemacht und eine gesamte Serie mit reinem Bio-Sanddorn auf den Markt gebracht. Die Ecocert-zertifizierte alva Sanddorn Linie eignet sich für trockene Haut sowie Haut ab 30, da sie zunehmend die Fähigkeit verliert, Feuchtigkeit zu speichern. Alva ergänzt die Pflegeprodukte mit weiteren hochwertigen Wirkstoffen wie Gelée Royal, Sheabutter, Jojobaöl, Hyaluronsäure und Cupuaçubutter und hat damit eine hoch effiziente, pflegende Premium-Kosmetikserie entwickelt.

Die Vitaminbombe Sanddorn

Neben dem Einsatz in Kosmetika wird die gesundheitsfördernde Wirkung der Beere auch in Säften, Marmeladen und anderen Lebensmitteln zu finden. Sanddorn besitzt die siebenfache Menge an Vitamin C im Vergleich zu Zitronen. Das wichtige Vitamin schützt und stärkt unser Immunsystem, ist an der Neubildung von Knochen und Zähnen sowie Bindegewebe beteiligt und spielt zudem eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel. Aber die Beere trägt noch mehr in sich: neun weitere Vitamine (z. B. A, B1, B2, E, K, F) sowie einen hohen Gehalt an Mineralstoffen und Spurenelementen. Eine kleine Wunderfrucht – als Heißgetränk also genau das Richtige beim ersten herbstlichen Schnupfen.

By | 2017-08-26T15:07:33+00:00 August 26th, 2017|Blog|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment