vegane Kosmetik 2017-08-21T13:24:28+00:00

Vegane Kosmetik und vegane Lebensweise

vegane-kosmetikDie Nachfrage nach veganer Kosmetik steigt unaufhörlich, nicht zuletzt, weil sich auch bei der Ernährung immer mehr Menschen für eine vegane Lebensweise entscheiden. Dahinter steckt nicht nur der Verzicht auf bestimmte Dinge, sondern eine ethische Haltung bezüglich des Umgangs mit insbesondere Tieren und der artgerechten Haltung dieser. Wer sich hierfür entscheidet, ernährt sich nicht nur vegan, sondern überträgt diese Haltung auf alle Lebensbereiche. Das bedeutet, dass keine Kleidung tierischen Ursprungs oder Bestandteilen tierischer Herkunft getragen wird, also der Verzicht auf Wolle, Seide oder Leder.

Verzicht auf tierische Inhaltsstoffe

Auch in allen anderen Bereichen entscheiden sich Veganer bewusst gegen den Konsum oder die Nutzung tierischer Produkte. Neben offensichtlichen Lebensmitteln verzichten sie ebenso auf Produkte, die Inhalts-/Zusatzstoffe tierischen Ursprungs wie Gelatine beinhalten. In der Kosmetik bedeutet das, dass die Kosmetika tierversuchsfrei ist und zudem auch keinerlei tierische Inhaltsstoffe enthält – also weder Bienenwachs oder Honig, Milch oder Collagen. Insbesondere Naturkosmetik Hersteller haben inzwischen Möglichkeiten gefunden, tierische Inhaltsstoffe durch andere Stoffe zu ersetzen, zum Beispiel: Carnaubawachs anstatt Bienenwachs und Sojaprotein ersetzt Keratin in veganen Shampoos.

Tipp 1: die Bezeichnungen der Inhaltsstoffe können schnell irritieren, denn sowohl im pflanzlichen als auch tierischen Bereich gibt es Bezeichnungen, die sich stark ähneln und manchmal sogar identisch sind. Im Zweifel sollte man den Hersteller fragen oder natürlich auch das nordjung.de-Team kontaktieren. Wir helfen gern weiter.

Tipp 2: der Preis entscheidet oft, denn tierische Inhaltsstoffe sind im Vergleich zu pflanzlichen Ingredienzien deutlich günstiger und werden deswegen in konventionellen Kosmetikartikeln häufig verwendet. Deklariert als „tierische Nebenprodukte“ finden sie dann den Weg in die Produkte. Qualitativ sind jedoch meist die rein pflanzlichen Stoffe besser.

Tipp 3: seit dem 11.03.2013 dürfen in der EU keine Kosmetikprodukte mehr verkauft werden, die an Tieren getestet wurden. Es gibt allerdings immer noch Länder (z.B. China), die Tierversuche für Kosmetik explizit vorschreiben. Wer einmal überprüfen will, welche deutschen Unternehmen kein Tierversuche durchführen, findet hier ein umfangreiche Liste: http://kosmetik.peta.de/deutschland

vegane-gesichtspflege

Vegane Gesichtspflege

Pflege dein Gesicht mit rein pflanzlicher Kosmetik – nordjung.de bietet dir eine tolle Auswahl an veganer Gesichtskosmetik.

vegane-koerperpflege

Vegane Körperpflege

Gönne dir eine “tierische Pause” – hier findest du die besten pflanzlichen Pflegeprodukte für deinen Körper.

vegane-haarpflege

Vegane Haarpflege

Shampoo, Spülung und Intensivpflege – alles auf rein pflanzlicher Basis. Hier geht’s zu den Produkten.

vegane-maennerpflege

Vegane Männerkosmetik

Auch Männer können sich mit rein pflanzlicher Kosmetika rund um glücklich pflegen – entdecke die natürliche Herrenkosmetik bei nordjung.de.

vegane-babypflege

Vegane Kinder & Babykosmetik

Nur das Beste aus der Natur für dein Kind oder Baby – wir haben dir die besten pflanzlichen Pflegeprodukte zusammengestellt.

vegane-sonnenpflege

Vegane Sonnenkosmetik

Gerade bei heißen Temperaturen braucht dein Körper die richtige Pflege – auch hier gibt es viele vegane Kosmetikartikel.

Wie erkenne ich tierische Inhaltsstoffe?

Ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe ist für viele Konsumenten nicht ausreichend, da sie mit den Fachbegriffen wenig anfangen können. Daneben gibt es auch einige Bestandteile wie Glycerin und Fettsäuren, die sowohl aus tierischen als auch Pflanzenfetten gewonnen werden können. Vor allem bei Naturkosmetikprodukten sind diese Rohstoffe jedoch gekennzeichnet, sofern sie pflanzlichen Ursprungs sind.
Hier einige Beispiele für tierische Inhaltsstoffe und deren pflanzliche Alternativen:

Inhaltsstoff tierischen Ursprungs Alternative auf pflanzlicher Basis
Wollwachs/Lanolin Pflanzliche Öle
Bienenwachs/Cera Flava/beeswax Carnaubawachs, pflanzl. Öle und Fette, Candelilla-Wachs
Caprinsäure/Caprylic Triglyceride/Caprylic Acid Kokosnuss- oder Palmenöl
Cetyl Alcohol/Walrat Jojobaöl, pflanz. Cetylalkohol z.B. aus Kokosnuss
Squalana/Squalene/Haifischleberöl Pflanzliche Öle
Schellack/Shellac/Stocklack Pflanzliche Wachse
Vitamin A/Retinal/Retinsäure Zitronengras, Karotten

Woran erkenne ich vegane Naturkosmetik?

siegel-fuer-vegane-kosmetik

Ob Kosmetik vegan ist oder nicht, erkennt man am ehesten an dem Siegel der Vegan Society Großbritannien, der Veganblume, aber teilweise auch an zwei Hasen-Siegeln: nämlich dem „leaping bunny“ (springendes Häschen) oder dem Hasen mit schützender Hand. Letzterer wird vom Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik (IHTK) vergeben und dem Deutschen Tierschutzbund überprüft, der „leaping bunny“ steht für den internationalen „Humane Cosmetics Standard“ (HCS), erarbeitet von den weltweit agierenden Tierschutzorganisationen. Eine Einschränkung: die Hasen-Siegel enthalten nichts vom toten Tier, dürfen jedoch beispielsweise Honig oder Milch, also Rohstoffe lebender Tiere enthalten. Die Vegan-Blume steht für tierversuchsfreie Kosmetik ohne tierische Inhaltsstoffe. Kosmetik ohne Tierversuche findet man am ehesten im Bereich der Naturkosmetik und hier speziell zertifizierte. Bei allen Siegeln, die in diesem Bereich vergeben werden, sind Tierversuche ganz klar ausgeschlossen. Wer sowohl eine Übersicht über vegane und tierversuchsfreie Kosmetik haben möchte, findet diese auf der Website von PETA Deutschland e.V.

Vegane Körperpflege – die Auswahl an Produkten wird immer größer

100-prozent-pflanzen-kosmetikIm beauty Bereich gibt es unzählige Produkte mit hohen Versprechen bezüglich ihrer Wirksamkeit. In Naturkosmetik Shops findet man online zudem ein breites Sortiment an veganen und nachhaltig produzierten Produkten im Bereich Gesichtspflege, Körperpflege oder Haarpflege.

Auch die dekorative Kosmetik, darunter Nagellack, wird im Bereich Naturkosmetik stetig erweitert. Hersteller wie Lavera oder Martina Gebhardt stellen hochwertige Kosmetik, frei von Tierversuchen und mit einem hohen Anteil biologisch angebauter Rohstoffe, her. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit der Frage, welche Pflegeprodukte sie an ihre Haut lassen und nicht wenige kommen zu dem Schluss, einen Umstieg von konventioneller Kosmetik auf Naturkosmetik zu wagen.

Dass die Produkte dann auch noch vegan sind, ist sozusagen das i-Tüpfelchen. Die hohe Qualität von Naturkosmetik beweist auch ein Test zu veganer Kosmetika von ÖKO TEST (Stand Januar 2015, Quelle: oekotest.de): im Ergebnis waren die meisten Produkte empfehlenswert, wobei die mit „sehr gut“ ausgezeichneten Produkte durchweg der zertifizierten Naturkosmetik angehören. Die getesteten Produkte gehörten unter anderem zu Marken wie alva Naturkosmetik, der dm-hauseigenen Marke alverde, benecos, I+M Naturkosmetik, CMD Naturkosmetik, lavera und LOGONA; darüber hinaus wurden auch Produkte herkömmlicher Kosmetik-Hersteller wie CD, die Rossmann-Marke Rival de Loop oder Treaclemoon unter die Lupe genommen.

Liste vegane Kosmetika

Mit dem wachsenden Sortiment auf nordjung.de wächst auch die Liste der veganen Naturkosmetik, die wir untenstehend zusammengestellt haben. Alle dort aufgelistet Kosmetikartikel sind garantiert vegan.